Google Ads Konto Erstellen

Google Ads Konto Erstellen: In 8 Turboschritten

 

In kurzer Zeit ein Google Ads Konto erstellen?

Ja, das geht – auch ohne Vorkenntisse!

Mithilfe von Google Ads können Werbetreibende Onlinewerbung an potenzielle Kunden ausspielen.

Aufgrund der hohen Reichweite und Flexibilität gewinnt Google Ads immer mehr an Bedeutung für kleine und große Unternehmen.

Ich zeige dir, wie du in 8 Schritten ein Google Ads Konto erstellst.

Wenn du lieber Video schaust, findest du den ganzen Inhalt auch auf YouTube.


Schritt 1: Google Konto erstellen

Um ein neues Google Ads Konto zu erstellen, wird ein Google Konto benötigt.

Es ist empfehlenswert ein neues Google Konto zu erstellen, dass nur für Marketing Aktivitäten vorgesehen ist.

Damit ist die Integration von anderen Google Produkten (z.B. Google Analytics) deutlich einfacher.

Außerdem werden private Informationen bei einer Zusammenarbeit mit (externen) Mitarbeitern nicht vermischt.

Schritt 2: Google Ads Konto Erstellen

Auf der Google Ads Startseite kann ein neues Google Ads Konto erstellt werden.

Dabei muss der Werbetreibende Informationen über das Unternehmen angeben (z.B. Website und Gmail Adresse).

Schritt 3: Zahlungsinformationen hinterlegen

Die Zahlungsinformationen werden über das Werkzeug-Symbol in der rechten oberen Ecke (Tools & Einstellungen) hinterlegt.

Unter “Abrechnung” kann der Benutzer die Zahlungsinformationen eintragen.

Wichtig: Ein Gutscheincode ist erst aktiv, nachdem die Zahlungsinformationen vorhanden sind!

Schritt 4: Benutzer hinzufügen

Falls mehrere Personen in dem Google Ads Konto arbeiten, können neue Benutzer mithilfe der Email Adresse hinzugefügt werden.

Die Funktion findest du unter: Tools & Einstellungen -> Einrichtung -> Kontozugriff .

Zusätzlich können verschiedene Zugriffsrechte direkt zugeteilt werden (Lesezugriff, Verwaltungszugiff etc.).

Wichtig: Es können nur Benutzer mit einer Gmail Adresse hinzugefügt werden!

Schritt 5: Conversions einrichten

Mithilfe von Conversions können bestimmte Aktionen auf deiner Website getrackt werden.

Diese Aktionen helfen den Erfolg von einer Google Ads Kampagnen zu erkennen.

Beliebte Conversions sind zum Beispiel der Kauf von verschiedenen Produkten.

Conversions können unter Tools & Einstellungen -> Messung -> Conversions eingerichtet werden.

Langfristig lässt sich damit die Kampagnen einfacher für Sales und Leads optimieren.

Schritt 6: Gutscheincode anwenden

Google bietet häufig einen Gutscheincode für Neukunden an.

Der Gutscheincode ist erst aktiv, nachdem die Zahlungsinformationen in dem Google Ads Konto hinterlegt sind.

Der Code wird unter Tools & Einstellungen -> Abrechnung -> Abrechnungseinstellung hinzugefügt.

Wichtig:Als offizieller Google Partner bekomme ich einen persönlichen Gutscheincode im Wert von 120 EUR für jeden Neukunden. Wenn du deine erste Google Ads Kampagnen aufsetzen möchtest kannst du mir gerne schreiben!

Schritt 7: Auto-Tagging aktivieren

Um die Performance einer Google Ads Kampagne effektiver analysieren zu können, muss der Besitzer das Google Ads Konto mit Google Analytics verbinden.

Mithilfe des Auto-Taggings werden die Daten von einer Google Ads Kampagnen automatisch in Google Analytics importiert.

Die Einstellung dazu findest du unter: Konto -> Einstellungen -> Kontoeinstellungen -> Automatische Tag Kennzeichnung aktivieren.

Schritt 8: Anzeigenvorschläge deaktivieren

Sobald eine Google Ads Kampagnen live ist, bekommt ein Werbetreibender regelmäßig Optimierungsvorschläge von Google.

Mit der Grundeinstellung werden diese Vorschläge automatisch nach 14 Tagen in dem Konto angewendet.

Die Vorschläge sind nicht immer qualitativ hochwertig und deshalb macht es Sinn diese Funktion zu deaktivieren.

Trotzdem kann ein Werbetreibender die Optimierungsvorschläge weiterhin einsehen und mit einem Klick in die Kampagne übernehmen.


Fazit

Mit diesen 8 Turboschritten bist du bestens vorbereitet deine erste Google Ads Kampagnen zu starten.

Wenn du Fragen oder Anmerkungen hast, freue ich mich auf deine Nachricht.

Für mehr Informationen rund um das Thema Google Ads und PPC Marketing kannst du gerne meine YouTube Kanal abonnieren.